Ist die Angst erst überwunden, kommen die Fragen von alleine. Fast von alleine, wenn Du anfängst, Deiner Intuition zu folgen. Wenn Du Deine Augen aufmachst; nicht nur die Augen, die mit dem Denken verbunden sind, sondern die Augen, die Dein Herz sehen lassen. Dann sehen die denkenden und mitfühlenden Augen die Welt mit anderen Augen.

Ist erst die Angst überwunden, stellst Du Dir selbst die Fragen, die wirkliche Fragen sind – kein intellektuelles Geplänkel, das verschleiert – und machst Dich auf den Weg. Wenn Du in Deiner Mitte bist, verfolgst Du aufmerksam viele mögliche Antworten. Die Antworten befinden sich manchmal auf dem dünnen Scheideweg zwischen Liebe und Menschenfeindlichkeit.

Die Mörder sind unter uns; sie tarnen sich, sie lügen und sie verbreiten Angst – verkleidet als Politiker, als Kirchenmänner, als Religionsoberhäupter, verkleidet auch als Wissenschaftler oder als Esoteriker. Wir erkennen sie an ihrer Rigidität, an ihrer Kälte, an ihrer unermeßlichen Grausamkeit im Denken und im Handeln.

Mögen sie ihre Organisationen Bilderberger oder Club of Rome nennen – sie nutzen viele Namen -; Du wirst sie erkennen, wenn Du achtsam bist.

Wenn Du keine Angst mehr hast vor dem Tod, was hast Du dann noch zu verlieren? Mach Dich auf den Weg. Auf den Weg, der Liebe und Freiheit bedeutet.

Vielleicht warten am Ende des Weges die Blumen des Partisanen auf uns.

Wir werden sehen.

Love

Burcado

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s