Wenn du die Gefahr nicht liebst, dann solltest du an dieser Stelle nicht weiterlesen. Jede Zeile, die du jetzt liest, könnte dein Leben verändern. Du wirst sexy, falls du es nicht schon bist, bekommst Lebensfreude, und wenn du schon Power hast, drehst du vollkommen ab. Du wirst extrem ekstatisch, tanzt dich in Trance. Kurzum, du wirst orgiastisch.

Alles, was du brauchst, ist ein Computer, eine Internetverbindung, eine gute Soundkarte und einen richtigen Kopfhörer. Ich habe einen soliden AKG K240, vollkommen out, hat aber einen tollen Klang und fällt nicht vom Kopf, wenn ich mich heftig bewege. Was noch? Frische Luft, Kerzenlicht, Räucherstäbchen, Salbei oder Sage, um das „Große Geheimnis“ zu rufen. Ein Tuch, um die Augen zu verbinden und einen Timer, um dich wieder auf die Erde zu holen.

1

Wenn du vor deinem Monitor sitzt, fängst du am besten jetzt an. Womit? Ganz einfach. Mit „Burundi Black“. Das ist eine Maxiversion; steht auf der Verpackung drauf. Also, sieben Minuten Discoversion, zum Einschwingen. Dein Körper, dein Geist und deine Seele brauchen Zeit, um sich an das Klangmuster zu gewöhnen; selbst, wenn du es kennst und total auf diesen Sound abfährst, solltest du nur ZUHÖREN, damit sensibilisierst du deine Sinne und baust gleichzeitig eine Energieblockade auf, die du für die zweite Phase brauchst. Du schaffst dir einen inneren Space, um dich wohlzufühlen.

BURUNDI BLACK | MAXI SINGLE VINYL

2

Das eigentliche Spiel geht jetzt los. Dreißig Minuten „Burundi Black“ auf YouTube. Du brauchst nur zu stehen, dein Körper sagt dir, was passieren soll. Mach die Augen zu. Denk nicht an die anderen. Fühle. Und gehe in deine Kraft. So toll du kannst, so wild du kannst. Du hast kein Ziel, du wirst EINS mit der Musik, dein Körper will nichts anderes als TANZEN. Tee, Ahhh, Enn, Zettt, Eeehhh, Ennn. Nichts anderes. TANZEN. Du brauchst nicht zählen, du machst keine Gymnastik, dein Körper sagt dir alles, auch wie du atmen musst. Es ist das Beste, wenn du stundenlang vorm Computer gesessen hast, stundenlang davor sitzen wirst oder Spaß im Bett haben willst. Aber daran denkst du jetzt nicht, weil du vollkommen ausflippst. Kein Alkohol, kein Joint, keine Pillen. Du kommst von alleine in die Welt, die dich high macht.

Du brauchst nur auf eine gesicherte Umgebung zu achten, dass nichts anbrennen kann, dass du nichts umschmeisst oder dass du dich oder andere nicht irgendwie verletzt. Es ist ein Tanz, der vor allem auf beiden Füßen passiert, du bewegst dein Becken, deine Schultern, deine Arme, deine Hände und deine Füße, aber – du bleibst an einem Ort. Es ist vom Grundaufbau statisch, weil du dich nicht drehst – es sei denn, du hast so viel Platz. Aber es ist besser, Ruhe in den ekstatischen Aufbau zu geben, weil dein Körper erst mal geschüttelt werden muss. Das baut die Kundalini-Energie auf.

BURUNDI BLACK | THE DRUMMERS OF BURUNDI

3

Tanzen. Noch wilder. Flieg in deine Trance.

Ich weiß genau, mit welcher Musik ich das kann. Heute empfehle ich dir Osibisa, The Dawn und Music for Gong Gong. Es gibt kaum etwas Besseres. Auch hier sagt dir dein Körper, was du tun sollst. Lass deine Bewegungen fließen, das Schütteln erledigt sich von alleine. Das Fließen ermöglicht den Übergang in die Trance. Trance erfordert Weichheit; Weichheit als Konzept, auch wenn du zwischendurch in deine maskuline Energie kommst, egal, ob du Mann oder Frau bist. Verausgabe dich. Habe kein Marathondenken, das sagt, du musst durchhalten. Tanzen, ekstatisches Trancetanzen, verlangt nur eines von dir: Absolute Hingabe. Dann kommst du von alleine rein. Tanzen, nicht denken. Und die Augen schön geschlossen halten.

OSIBISA | THE DAWN | GONG GONG SONG

4

Zuhören. Außen. Und Innen.

Wann Du wechselst, von außen nach innen oder umgekehrt, das entscheidet dein Inneres. Zuhören ist absolutes Aufnehmen, nicht Denken. Dass zu lernen, ist ein Prozess, mal geht es leicht, mal nicht so leicht. Akzeptiere es, auch wenn du dir ein bisschen Mühe gibst, nicht denken zu wollen. Psychedelische Musik von Pink Floyd eignet sich sehr gut. Am besten, du bereitest diese Phase vor; lässt dich absolut nicht stören, stellst Telefon und Handy aus, schickst die Kinder mit deiner besten Freundin zum Italiener, es sei denn, sie will mit machen, dann rufe vorher die Oma an, damit sie für die Kids da ist. Ein bisschen Räuchern, Kerzenlicht, Augen verbinden, den „Großen Geist“ bitten, mit dir zu kommunizieren, keine Fragen stellen, nur SEIN, vielleicht deine Totemtiere bitten, mitzumachen.

PINK FLOYD | ASTRONOMY DOMINE | CAREFUL WITH THAT AXT, EUGENE

5

Stille

Fünfzehn Minuten liegen. Relaxen. So gut du es kannst. An keine Termine denken, an keine Verpflichtungen, nur entspannen.

Ach ja, wenn das Ganze mehr als neunzig Minuten dauert, und du hast dringende Bedürfnisse – tue es. Du brauchst dich nicht zurückzuhalten.

Danach.

Ideal als Vorbereitung für sämtliche Meditationen, tantrische Übungen. Oder in die Badewanne gehen. Als Aufwärmübung für gemeinsamen oder alleinigen Sex. Auch empfehlenswert vor Tarot, I Ging oder anderen Spielen, wo du gefordert bist, Channelqualitäten zu entwickeln.

Viel Spaß wünscht Dir

Burcado

.

Postscript

BBB – Meditation, oder BE BE BE, bedeutet so viel wie Burcados Burundi Black, aber mit der Zeit kannst du dein eigenes Ding draus machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s